Bestes Foto

ein Fischer bei Sonnenuntergang
ein Fischer bei Sonnenuntergang

weitere Anbieter

Bild Ausrufezeichen
Eine kleine Übersicht weiterer Angebote im Internet zum Thema kostenlose Bilder finden Sie hier:

weitere Anbieter kostenloser Bilder

Es gibt sicher unzählige Seiten im Internet, die es ermöglichen, Bilder ohne Kosten zu verwenden. Ich kann hier unmöglich alle auflisten. Man sollte aber sehr genau die Bedingungen für deren Nutzung lesen, um nicht plötzlich der stolze Besitzer eines Jahresabos zu sein.

Für Blumenfreunde: Blumenbilder

Aktuelle Infos

Der erste Bildschirmschoner des Jahres 2013

18. Februar 2013

Der erste Bilschirmschoner für 2013 ist da!

komplett lesen >>


Bin schon eine Weile krank!!

13. Februar 2013

Ich bin jetzt schon eine Weile krank kann aktuell nicht antworten!!

komplett lesen >>


Facebook Fanpage ist Online

3. Dezember 2012

Ich habe bei Facebook eine Fanpage erstellt. Aktuelle Infos finden Sie zukünftig auch dort.

komplett lesen >>


Bilderklau im Internet finden

8. Oktober 2012

Bilderklau im Internet ist kein Kavaliersdelikt und kann sehr teuer werden. Wie man den Bilderdieben ganz einfach selbst auf die Schliche kommt, hier eine wirklich kurze Mini-Anleitung.

komplett lesen >>


Bilderklau

Bilderklau im Internet finden

Ich wurde jetzt schon mehrfach gefragt, ob man denn Urheberrechtsverletzungen, durch Bilderklau im Internet selbst herausfinden kann. Dank Google ist das heute leichter den je, aber offensichtlich wissen das viele User nicht. Es gibt zwar auch noch einige Dienstleister, die hier professionelle Lösungen anbieten, aber das ist für Privatleute meist viel zu kostspielig. Die kostenlose Alternative heißt "Google-Bildersuche". Andere kostenlose Anbieter wie zBsp. "Tineye" (gibt's auch als Mozilla-Plugin), haben meist einen zu kleinen Datenbestand um brauchbare Ergebnisse zu liefern.

Diese Recherche macht natürlich nur Sinn, wenn die geklauten Fotos auch von Google indexiert wurden und in der Bildersuche auftauchen. Das ist nicht immer der Fall.

 

Hier eine wirklich kurze Mini-Anleitung um Bilderklau im Internet aufzuspüren

Als erstes brauchen wir mal ein Foto, dass wir recherchieren wollen. wir nehmen mal das hier, den kleinen Wolfswelpen.

unser Testfoto der kleine Wolf

Es gibt jetzt zwei Möglichkeiten, wie wir nach Duplikaten des Bildes bei Google suchen können. Entweder wir laden das Foto direkt vom PC zu Google hoch, oder wir kopieren die Bild-Adresse(URL) in das Suchfenster der Google-Bildersuche. Da unser Foto ja bereits im Internet vorhanden ist, (nämlich in meiner Galerie), wählen wir hier aus Bequemlichkeit, die zweite Variante.

Bilderklau - URL kopieren

Menü im Firefox

Bilderklau URL Internet-Explorer

Menü im Internet-Explorer

Ich gehe also mit der rechten Maustaste auf das Foto in der Galerie, und wähle hier "Grafikadresse kopieren" (Mozilla-Browser). Diese Funktion ist je nach Browser, sehr unterschiedlich implementiert worden. Da muss man eventuell etwas probieren.

Jetzt muss man die Adresse nur noch Google mitteilen, dazu rufen wir einfach die Google Seite auf und wählen dann oben links die "Bilder" aus. Das ist die Bildersuche. Es erscheint die Suchmaske und ganz rechts sieht man ein kleines Kamerasymbol. Wir klicken also auf das Kamerasymbol.
Es erscheint ein extra Fenster mit dem Text "Suchen Sie auf Google mit einem Bild statt mit Text."

Bilderklau - Kamera Symbol

Genau das wollen wir ja, deshalb kopieren wir jetzt einfach die vorher kopierte Bildadresse aus der Zwischenablage in die Suchmaske.

Bilderklau - URL einfügen

Alternativ könnte man auch über "Bild hochladen" ein Foto direkt vom eigenen Rechner zu Google hochladen. Das ist besonders sinnvoll, wenn man ein Foto für die eigene Webseite verwenden will und sich nicht sicher ist, ob das rechtlich OK ist. Dann kann man wenigsten schon mal recherchieren, ob das Bild schon im Internet zu finden ist und wer eventuell der tatsächliche Urheber ist.

Bilderklau - Das Ergebnis der Suche

Wenn wir dann den Suchbutton betätigt haben, erscheint auch schon das Ergebnis.
Ich hab's mal etwas unkenntlich gemacht. 🙂

Es wird eine Liste angezeigt, die alle Webseiten anzeigt, auf denen eine Kopie des Fotos gefunden wurde. Sehr aufschlussreich… Man sieht auch sehr schön, dass Google auch Bilder in unterschiedlichen Größen findet. Darunter gibt es dann meist noch eine Gruppe Bilder, die dem Original einfach nur sehr ähnlich sind.(ähnliche Bilder)

In meinem Fall, muss ich jetzt nur noch prüfen, ob die Urheberkennzeichnung entsprechend den Nutzungsbedingungen eingehalten wird. Das geht am einfachsten mit einer "Site:" Abfrage. Aber das würde jetzt zu weit führen. Für meine anderen Webseiten muss ich diese Prüfung natürlich nicht machen.

Wenn man auf diese Art mal eine Weile rumstöbert, stellt man erstaunt fest, dass auch die Großen des Internets, Bilder klauen und nicht zu knapp, ja selbst unsere großen Volksparteien schrecken vor Bilderklau nicht zurück(ist aber schon 'ne Weile her und nicht mahr aktuell). Obwohl man meint, die müssten doch nun wirklich genug Rechtsbeistände haben, die ihnen erklären was geht und was nicht.

Die ganze Recherche lässt sich natürlich auch noch wunderbar automatisieren.